Grünes Wählerforum – Urban Gardening

Grünes Wählerforum diskutiert über die „essbare Stadt“

Am 4.Mai lud das Grüne Wählerforum zum Stammtisch in die Kaminstube. Unter dem Stichwort „Urban Gardening“ wurde diesmal über Gemeinschaftsgärten und ökologische Grünflächengestaltung in unserer Gemeinde gesprochen. Nach einem inspirierenden Filmausschnitt über ein tolles Gemeinschaftsgartenprojekt in England, bei dem etliche Grünflächen einer Kleinstadt mit Gemüse und Obst bepflanzt wurden, diskutierte man gleich über Möglichkeiten, wie so etwas auch bei uns umgesetzt werden könnte.

Die Teilnehmer waren sich einig, dass unsere gemeindlichen Grünflächen viel Potential haben, z.B. für Gemüse, Obst, aber auch für Wildblumenwiesen, die Nahrung für Insekten bieten. Einfach umzusetzende Ideen entstanden gleich viele: z.B. könnte man in einem ersten Schritt auf die vorhandenen öffentlichen Obstbäume und Sträucher hinweisen, deren Ertrag leider eh oft hängen bliebe und verderbe. Sicher gibt es auch Bürgerinnen und Bürger, die ihre Obstbäume nicht abernten können oder wollen und evtl. bereit sind, diese wertvollen Lebensmittel anderen zur Verfügung zu stellen. Ebenso wäre denkbar, einen gemeinschaftlich genutzten (und gepflegten) Gemüsegarten anzulegen. Um die Möglichkeiten hierzu zu prüfen, sollen weitere Informationen eingeholt und Verbindungen zu anderen Vereinen in der Gemeinde geknüpft werden. Geplant ist u.a. eine Fahrt zum Nutzpflanzengarten in Weihenstephan.

Am Stammtisch war man sich einig, dass es wünschenswert wäre, wenn diese Ideen Wirklichkeit werden könnten, um die Grünflächen noch ein bisschen freundlicher und lebenswerter zu gestalten.

Am Mittwoch den 1. Juni freuen wir uns dann auf das Stammtischthema des SPD Ortsvereins – bezahlbarer Wohnraum -.

Thomas Ziehl

2. Sprecher Grünes Wählerforum