Wir Packen An! Ramadama in Finsing 2018

Das Motto der Ramadama Aktion 2018 war „Wir packen an!“.

Und leider fanden wir auch dieses Jahr am 17. März über 100kg Unrat entlang er Strassen und Fluren.

Wir packen an! Andere reden und schwatzen über Umwelt- und Naturschutz an runden Tischen und Ausschüssen. Doch wir, die Mitglieder und Freunde des SPD Ortsverbands und des Grünen Wählerforums Finsing packen auch dieses Jahr wieder an in der bereits Tradition gewordenen Aktion „Ramadama“ organisiert durch Heiner Grönwald.

Einen herzlichen Dank an alle Helfer und der Jugendraumgruppe Neufinsing für das Anpacken, damit die Natur nun frisch in den Frühling starten kann.

Ausgerüstet mit Müllsäcken und Schutzwesten durchstreiften wir die Straßen der Gemeinde auf der Suche nach Abfällen und Unrat. Leider mussten wir wie all die Jahre zuvor feststellen, dass man in wenigen Stunden jede Menge Abfall von den Straßenrändern und Feldern einsammeln kann. Über 100kg Abfall, dutzende Flaschen und sonstiger Unrat häuften sich dann am Mittag vor dem Recycling-Hof in Neufinsing.

Natürlich gab’s danach auch eine Stärkung durch frische Butterbrezen von der Bäckerei Kornek, spendiert von Gertrud Eichinger.

Ramadama 2018 SPD und Grünes Wählerforum

Die fleisigen Sammler beim Ramadama 2018

Schaut man sich das Sammelergebnis genauer an, finden sich erstaunlich viele Glasflaschen darunter. Das ist an sich schon eine Sauerei, aber noch unverständlicher ist es, wenn man Glasflaschen aller Art, ganz und zerbrochen im Acker seitlich der Neufinsinger Straße findet. Haben die Leute denn kein Gehirn und denken an die Tiere, für die Glassplitter im Futter lebensgefährlich ist?

Eine andere Gruppe von Dreckbären sind Leute die Verpackungen von Schokoladen- und Energieriegeln, Tetrapack-Säfte auf dem Schulweg „verlieren“. Auffallend ist auch, wie viele Zigarettenschachteln entlang der Straße vergammeln aber auch liegengelassene Hundetüten. Da fehlt es schlichtweg an Umwelterziehung. Erfreulich war, wie wenig Verpackungen eines Schnellrestaurants im Vergleich zum Vorjahr entlang der „an der Dorfen“ gefunden wurde.

Die rot markierte Strassen haben wir durchforstet.

Suchgebiet mit markierten Strassen

 

Reiche Beute, 100 kg gesammelt am Rand weniger Straßen und rund um den Friedhof. Die Karte von Finsing zeigt wo wir waren. Sie zeigt aber auch wo wir nicht sein konnten. Wir befürchten, dass weit mehr als 100kg noch verstreut am Rand der anderen Straßen liegen und möchten heute schon ihre Aufmerksamkeit auf den nächsten „Ramamdam 2019“ lenken.

Melden sie sich, wenn Sie helfen wollen.

Packen Sie Es An!

Ansprechpartner und weitere Neuigkeiten finden sie unter http://spd-waehlerforum.de sowie im Facebook unter „https://www.facebook.com/SPD.Waehlerforum.Finsing/“.

Finsinger und Forscher