Monatsarchiv Oktober 2018

VonJosef Eichinger

Repair-Cafe Finsing eröffnet am 20.10.2018 um 14 Uhr

Repair-Cafe Finsing – ein Projekt des „Treffpunkt-Dorfprojekte“

Wie bereits bei der Informationsveranstaltung von „Treffpunkt Dorfprojekte“ angekündigt, starten wir das „Repair-Café Finsing“. Ziel ist es, Gegenstände zu reparieren anstatt sie wegzuwerfen.

Reparieren ist nicht sentimental, sondern vor allem nachhaltig. Mit wenig Aufwand lassen sich oftmals Geräte und Gegenstände des Alltags wieder in Schuss bringen, ohne Müll zu erzeugen und Rohstoffe zu verschwenden, wie es unweigerlich geschieht, wenn Neues gekauft wird.

Am 20.10.2018 um 14 Uhr findet die Eröffnung des Repair-Cafés statt.

Wo: Bei der Nachbarschaftshilfe im Foyer des Seniorenheims vom Pflegestern in Neufinsing, Münchner Str. 8.

Unsere Reparatur-Fachleute unter der Leitung von Jörg Stietzel stehen dann jeweils am 3. Samstag im Monat von 14 bis 17 Uhr mit Tatkraft bereit, um Liebgewonnenes und Nützliches zu reparieren. Jörg Stietzel ist übrigens schon seit Jahren auch im „Caritas Werkstatt Café Erding“ engagiert.

Wir reparieren z.B. elektrische Kleingeräte, kleinere mechanische Defekte oder wenn etwas am Computer klemmt und helfen Ihnen mit Rat und Tat, soweit unsere Möglichkeiten es erlauben.

Die Reparatur kostet nichts.

Natürlich sind wir immer froh, wenn unsere Unkosten durch Spenden ausgeglichen werden. Wir freuen uns auch, wenn Sie sich Zeit nehmen für einen kleinen Ratsch bei Kaffee oder Tee.

Mitzubringen sind:

  • das kaputte Gerät,
  • etwas Spendenlaune,
  • etwas Zeit für die Reparatur und Kaffee und Kuchen, die vom Pflegestern zum Selbstkostenpreis abgegeben werden.

Näheres finden Sie auch unter http://treffpunkt-dorfprojekte.de/repair-cafe/. Dort gibt es auch eine Liste mit Antworten auf die typischen Fragen was, warum und wieso wir das machen.

Wie läuft das dann ab?

  • Der Reperaturwunsch wird erstmals erfasst und eine erste Sichtung durchgeführt.
  • Ist es ein Elektrogerät wird eine elektrische Sicherheitsprüfung gemacht, denn unsere freiwilligen Helfer wollen keine Funken wenn das Gerät zum testen eingesteckt wird.
  • Je nachdem was so gemacht werden muss, kümmert sich einer der Spezialisten darum.
  • Er wird zusammen mit ihnen das Kaputte wieder in Ordnung bringen. Wichitg ist dabei dass wir zusammen den Fehler finden und beheben.
  • Nach der Reperatur wird getestet.
  • Wenn es sich um ein Elektrogerät handelt, machen wir einen fachgerechten Test nach VDE.
  • Wenn es sich um kein Elektrogerät handelt, bitten wir Sie es zu testen, damit wir sehen ob es nun so funktioniert wie sie es kennen.

Reparieren ist nicht nur sentimental, sondern auch Nachhaltig.

Wir, die Initiatoren des „Treffpunkt Dorfprojekte“ möchten gerne unsere Begeisterung mit Ihnen teilen und laden Sie herzlich ein sich aus erster Hand über das Projekt „Repair-Cafe Finsing“ zu informieren.

Es freut sich auf ein Wiedersehen im Repair-Café: Das Repair-Cafe-Team

VonJosef Eichinger

Finsing isst Bunt – Ein sagenhaftes Picknick

Schon vorab ein herzlichen Dank an das Organisationsteam. Es war eine heraussragende Idee die politische Aussage mit einem Picknick zu verbinden. Geschätzte 150 Finsinger haben sich dem Aufruf angeschlossen, Position für Vielfalt zu beziehen und zusammen an einem Tisch mit vielen Anderen gemeinsam und in Eintracht ein Zeichen für Vielfalt zu setzen. Ein Zeichen, dass sich auch in der Vielfalt der kulinarischen Köstlichkeiten ausdrückte.

Neben dem Engagement der vielen Helfern aus verschiedenen Finsingern Vereinen und Verbänden wurde der Nachmittag auch durch die Live Musik bereichert. Da waren Franz Peischl, Christoph Hansjakob mit Michael Suhre und Tom Ziehl und seine Frau – grandios.

Doch schaut euch die Bilder an, den die sagen mehr als 1000 Worte.

Ein bisschen mehr Zeit sollten sie sich beim Studium der Kommentare auf der Leinwand nehmen. Vor allem ein bischen Zeit um darueber nachzudenken. Vor allem darüber, wie wir alle mehr zu einem WIR beitragen können.

Es ist eine gemeinschaftliche Aktion:  des Grünen Wählerforums Finsing, des SPD Ortsvereins Finsing, der Wählergruppe Neufinsing, der Frauenunion und CSU Finsing, der Finsinger Elterninitiative, der Chorgemeinschaft „Die Finsingers“, der Wasserwacht Finsing und vielen engagierten Bürgerinnen und Bürgern.

VonJosef Eichinger

Finsing isst Bunt – Einladung zum Bürgerpicknick am 3.10.2018

Hallo Leute,

auch der SPD-Ortsverein und das Grüne Wählerforum Finsing machen aus vollem Herzen bei der parteiübergreifenden Aktion „Finsing isst Bunt“ mit und lädt Sie alle herzlich aum gemeinsamen Picknick am 3.10.2018 von 14 Uhr bis 18 Uhr ein.

Wenns schönes Wetter ist, findet es bei der Kapelle in Neufinsing statt, wenns regnet, im Sportheim Neufinsing.

Es ist eine gemeinschaftliche Aktion: der Frauenunion und CSU Finsing, des Grünen Wählerforums Finsing, des SPD Ortsvereins Finsing, der Wählergruppe Neufinsing, der Finsinger Elterninitiative, der Chorgemeinschaft „Die Finsingers“, der Wasserwacht Finsing und vielen engagierten Bürgerinnen und Bürgern.

Wir kümmern uns um die Tische und jeder stellt etwas drauf. Lasst uns gemeinsam essen, trinken, singen und feiern. Egal woher und wohin jemand geht, egal welcher Nation er angehört oder welche Religion er bevorzugt.

Schaut den Leuten in die Augen und macht Euch bewusst, dass auch Sie Nachbarn und Gäste auf dieser Erde sind.

Vielleicht erinnert sich der eine oder andere an die das Neujahrsfeuer 2014 bei dem die SPD und das Grüne Wählerforum gefragt haben: „Wieviele Nationen leben in Finsing“. Die Auflösung hat damals alle überrascht. 40 Nationen haben wir gezählt. Auch 2015 hatte das Neujahrsfeuer „MultiKulti“ zum Thema.

Vielleicht können wir auch am 3.10. wieder Mitbürger aus vielen Nationen begrüssen.

Es freuen sich auf Euch alle Mitglieder und Freunde des SPD Ortsvereins und des Grünen Wählerforums Finsing.